202 ratings

Anwalt für Testament § Leistungen und Kosten

Durch das gesetzliche Erbrecht ist geregelt, wer im Falle eines Todes erbt und – wenn es mehrere Erben gibt – wie die Erbschaft aufzuteilen ist. Möchte man anderweitiges für die Vererbung seines Vermögens beschliessen, so kann man dies unter anderem mittels Testament tun. Dennoch hat auch ein Testament gewissen erbrechtlichen Vorgaben zu entsprechen. Daher sollte hierbei nicht auf anwaltliche Expertise verzichtet werden. Im Folgenden schildern wir Ihnen, wann Sie einen Rechtsanwalt für Testament kontaktieren sollten und welche Leistungen von diesem erbracht werden. Zudem erhalten Sie eine Auskunft zu den Kosten.
Inhaltsverzeichnis
Das Wichtigste in Kürze

Wann sollte man einen Anwalt für Testament kontaktieren?

Möchten Sie Ihren Nachlass individuell regeln und sicherstellen, dass Ihr Vermögen Ihren Wünschen gemäss vererbt wird, dann sollten Sie sich an einen Rechtsanwalt wenden um ein Testament zu erstellen oder Ihr bestehendes Testament überprüfen zu lassen.

Für ein rechtssicheres Testament sind einige Vorgaben zu beachten, Sie können darin nicht gänzlich frei über Ihren Nachlass verfügen. In einem persönlichen Beratungsgespräch können Sie herausfinden, was machbar ist, und erhalten gegebenenfalls Vorschläge für mögliche Alternativen.

Am Ende der Beratung halten Sie ein Testament in den Händen, das Ihren Wünschen bestmöglich entspricht und das auch alle gesetzlichen Vorgaben erfüllt. Dadurch ist auch gewährleistet, dass Ihr Nachlass später einmal tatsächlich Ihrer letztwilligen Verfügung gemäss abgewickelt wird. Ein Testament kann nämlich auch angefochten werden, wenn sich darin rechtliche Mängel oder Formfehler feststellen lassen sollten. Vermuten Sie, dass ein Testament formelle oder rechtliche Fehler aufweist und daher unwirksam ist, dann sollten Sie dieses von einem Juristen überprüfen lassen. Sollte sich Ihre Vermutung als richtig herausstellen, wird er Ihnen dabei helfen, das Testament anzufechten. Mit anwaltlicher Unterstützung können Sie Ihre gesetzlichen Erbansprüche eruieren und einfordern. Im Falle einer Enterbung kann es sich daher ebenfalls lohnen, einen Anwalt für Testament hinzuzuziehen.

Erstellung eines Testaments

In einem Testament können Sie nicht nur bestimmen, wer was erben soll, sondern auch weitere Vorkehrungen für den Todesfall treffen und beispielsweise Ihren Willen bezüglich der Bestattung niederschreiben. Bei der Erstellung eines Testaments kann anwaltliche Unterstützung hilfreich sein, um eine Auskunft über die Möglichkeiten und Einschränkungen einer testamentarischen Verfügung zu erhalten. Schranken sind Ihnen zum Beispiel hinsichtlich einer Enterbung nahestehender Verwandter gesetzt, für diese ist ein Pflichtteil am Erbe vorgesehen. Pflichtteilserben, deren Ansprüche nicht erfüllt wurden, können ihren Pflichtteil einfordern.

Mit juristischer Begleitung ist gewährleistet, dass Sie auch wirklich alles bedacht haben und Ihr Testament rechtsgültig ist. Ausserdem stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten offen, Ihren letzten Willen festzuhalten. So gibt es zum Beispiel nicht nur verschiedene Formen des Testaments, sondern auch ein Erbvertrag wäre eventuell eine Option. Ein Rechtsanwalt kann Sie hierzu ausführlich beraten und Sie dabei unterstützen, die beste Wahl für Ihre Anliegen zu treffen. Sobald Sie gemeinsam eine ideale Lösung erarbeitet haben, kann Ihr Anwalt das Testament für Sie erstellen. Er kann sich für Sie auch um die Aufbewahrung und Meldung beim zentralen Testamentenregister kümmern.

Testament prüfen

Sie können ein Testament auch ohne anwaltliche Unterstützung erstellen. In dem Fall ist es jedoch ratsam, einen Anwalt mit der Begutachtung Ihres Testaments zu beauftragen. Dieser wird eine umfassende Prüfung vornehmen Sie auf etwaige Formfehler und uneindeutige Formulierungen aufmerksam machen. Zudem wird überprüft, ob das Testament mit den gesetzlichen Vorgaben vereinbar ist und es werden alle nötigen Anpassungen vorgenommen. Auf diese Weise können Sie sicher sein, dass Ihr Testament rechtsgültig ist und keine missverständlichen Formulierungen beinhaltet, die später Erbstreitigkeiten zur Folge haben könnten.

Natürlich kann Ihnen ein Anwalt für Testament auch dann behilflich sein, wenn Sie die Gültigkeit einer testamentarischen Verfügung als (potentieller) Erbe anzweifeln. Auch in solchen Fällen sollte ein Testament einer juristischen Prüfung unterzogen werden, um Gewissheit zu erlangen und herauszufinden, wie der weitere Umgang damit aussehen kann und ob Sie das Testament anfechten sollten.

Enterbung

Wie bereits erwähnt wurde, ist eine Enterbung nur in eingeschränktem Masse möglich. Für enge Verwandte, Ehegatten und eingetragene Lebenspartner ist ein Pflichtteil am Erbe gesetzlich vorgeschrieben. Liegen keine schwerwiegenden Gründe für eine Enterbung vor, so können diese Pflichtteile auch nicht durch eine testamentarische Verfügung umgangen werden. Der Enterbte kann die Enterbung anfechten, wenn kein triftiger Grund für sie vorliegt. Gedenken Sie,  Pflichtteilsberechtigte zum Beispiel Ihre Kinder zu enterben, sollten Sie dies daher auf jeden Fall mit einem Anwalt besprechen.

Dieser wird prüfen, ob Ihr Anliegen umsetzbar ist und kann Ihnen unter Umständen auch Alternativen aufzeigen. Ein Rechtsanwalt kann Sie auch unterstützen, wenn Sie sich in Ihren Pflichtteilansprüchen übergangen sehen. Sie erhalten Auskunft über die Höhe Ihrer Ansprüche. Sollte es erforderlich sein, können Sie mithilfe eines Anwalts für den Pflichtteil den Pflichtteil einklagen. Der Anwalt kann Ihnen auch bei der Berechnung des Pflichtteil behilflich sein. 

Sie benötigen einen Anwalt für Erbrecht?
Finden Sie in unserem Anwaltsverzeichnis Ihren Anwalt für Erbrecht, passend zu Ihrem Rechtsproblem.​
Rechtsanwalt fragen

Testament anfechten

Wurden in einem Testament formelle oder rechtliche Vorgaben missachtet, so kann dieses angefochten werden. Dies geschieht auf dem Wege einer Klage und sollte am besten mit Hilfe eines Anwalts durchgeführt werden. Das hat zum Einen den Vorteil, dass Sie über Ihre Erfolgschancen aufgeklärt werden, sodass aussichtslose und kostspielige gerichtliche Auseinandersetzungen vermieden werden können. Des Weiteren kümmert sich Ihr Rechtsanwalt um die nötigen Vorbereitungen. Er leitet das Verfahren für Sie in die Wege und trägt gegebenenfalls Beweise zusammen, die die Unwirksamkeit des Testaments untermauern. Vor Gericht legt er den Fall für Sie auf Basis seiner umfassenden Rechtsexpertise dar, wodurch sich die Wahrscheinlichkeit für einen erfolgreichen Verfahrensausgang erhöht.

Welche Fristen gelten für die Anfechtung eines Testaments?

Möchten Sie eine letztwillige Verfügung anfechten, dann sollte dies innert 1 Jahres ab Kenntnis des Todesfalls erfolgen. Wenden Sie sich also möglichst zeitnah an einen Rechtsanwalt.

Testament ändern

Wenn Sie bereits ein Testament aufgesetzt haben, dann sollten Sie von Zeit zu Zeit überlegen, ob dieses noch mit Ihrem aktuellen Willen übereinstimmt – insbesondere dann, wenn sich Ihre Verhältnisse geändert haben (zum Beispiel durch Scheidung). Möchten Sie Anpassungen vornehmen, dann empfiehlt sich auch hier juristische Unterstützung, um sicherzugehen, dass die Änderungen wirksam sind und Ihr Wille daraus klar hervorgeht. Legen Sie Ihrem Anwalt das neue Testament zur Prüfung vor oder bitten Sie ihn, die gewünschten Änderungen für Sie vorzunehmen. Die Kosten für eine juristische Prüfung oder Änderung sind vergleichsweise gering und gut angelegt, denn schliesslich soll das Testament durch die Anpassungen nicht an Gültigkeit einbüssen.

Testament widerrufen

Neben der Änderung des Testaments gibt es noch eine weitere Option, wie Sie vorgehen können, wenn Sie mit Ihrer letztwilligen Verfügung nicht mehr einverstanden sein sollten. Und zwar können einzelne Passagen oder das gesamte Testament widerrufen werden. Suchen Sie am besten einen Anwalt für Testament auf und lassen Sie sich von diesem bezüglich der möglichen Vorgehensweisen beraten. Mit einem Juristen an Ihrer Seite ist gewährleistet, dass der Widerruf korrekt und rechtsgültig erfolgt. Zudem können Sie mit diesem sogleich eine neue Verfügung von Todes wegen ausarbeiten, welche die alte wirksam ersetzt.

Willensvollstreckung

In einer Verfügung von Todes wegen kann auch die Willensvollstreckung geregelt werden. Dies geschieht durch namentliche Nennung des gewünschten Willensvollstreckers, welcher damit mit der Verwaltung und Verteilung des Nachlasses betraut wird. Der Willensvollstrecker trägt dafür Sorge, dass die Erbschaftsangelegenheiten dem letzten Willen des Erblassers gemäss umgesetzt werden. Der Willensvollstrecker sollte eine neutrale Person sein und namentlich genannt werden. Ein Anwalt für Testament kann Sie diesbezüglich beraten und die Willensvollstreckung in Ihrer testamentarischen Verfügung festhalten. Auf Ihren Wunsch hin kann auch Ihr Rechtsanwalt die Willensvollstreckung übernehmen.

Wann ist ein Anwalt für Testament in jedem Fall nötig?

Möchten Sie Ihren letzten Willen verbindlich festhalten, dann sollten Sie auf jeden Fall anwaltliche Unterstützung in Erwägung ziehen. In der Schweiz besteht zwar kein Anwaltszwang und Sie können Ihre rechtlichen Angelegenheiten auch selbst in die Hand nehmen. Damit Sie sicher sein können, dass Ihr Testament rechtsgültig und nicht anfechtbar ist, sollte es jedoch zumindest einer juristischen Prüfung unterzogen werden. Besonders eine Enterbung naher Verwandter ist nicht ohne Weiteres möglich, da diesen ein Pflichtteil am Erbe zusteht. Sollten Sie selbst von solchen testamentarischen Verfügungen betroffen sein und möchten Ihre Pflichtteilansprüche durchsetzen, dann ist anwaltliche Unterstützung ebenfalls angeraten. Generell sollten Sie bei Zweifeln an der Gültigkeit eines Testaments nicht zögern, einen Rechtsanwalt zu kontaktieren.

Wie findet man einen passenden Anwalt für Testament?

Damit Sie den geeigneten Anwalt für Ihr Anliegen finden, sollten Sie bei Ihrer Suche auf Qualifikation und Erfahrung und etwaige Spezifikationen der jeweiligen Juristen achten. Sowohl für Erblasser als auch für Erben ist ein Fachanwalt für Erbrecht die richtige Ansprechperson. Das Erbrecht für sich ist jedoch sehr umfangreich, sodass sich die Anwälte in diesem Rechtsbereich oftmals auf bestimmte Teilbereiche fokussieren. Suchen Sie also gezielt nach einem Juristen, der auf Fragen und Hilfestellungen rund um das Testament spezialisiert ist.

Mit Hilfe unserer Vermittlungsplattform können Sie ganz einfach Anwälte in Ihrer Gegend finden, die eine besondere Expertise hinsichtlich Testamenten aufweisen. Dort können Sie auch mehrere Rechtsanwälte vergleichen, damit Sie letztlich denjenigen auswählen können, der Ihnen am besten entspricht. Wählen Sie am besten einen Juristen aus, der genau die Leistungen anbietet, die Sie benötigen und berücksichtigen Sie auch auf die zwischenmenschliche Ebene, denn diese bildet die Basis für eine gute Zusammenarbeit.

Kosten

Je nach Anliegen und dem damit verbundenen Arbeitsaufwand können die Kosten für einen Anwalt stark variieren. Sie können jedoch von einem Stundenhonorar von mindestens 250 Franken ausgehen. Welche Entlohnung ein Jurist für seine Tätigkeit verlangt, kann unterschiedlich sein und mitunter auch von den jeweiligen Qualifikationen und Erfahrungen abhängen. In einer Erstberatung können Sie dem Anwalt Ihre Wünsche schildern und gemeinsam eine Vereinbarung zu den Kosten treffen.

In einer Rechtsberatung kann auch eruiert werden, inwieweit Sie selbst für die Kosten aufkommen müssen. Unter Umständen können Sie unentgeltliche Rechtspflege in Anspruch nehmen oder vielleicht haben Sie eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen, die die Anwaltskosten übernimmt. Sollte Sie eine gerichtliche Auseinandersetzung erwarten, dann kann eine Kostenübernahme durch die Gegenpartei erfolgen, wenn Sie siegreich aus dem Verfahren hervorgehen.

Fazit: So kann Sie ein Anwalt für Testament unterstützen

Mit Hilfe eines Rechtsanwalts können Sie ein auf Ihre Wünsche zugeschnittenes Testament erstellen lassen, das alle rechtlichen und formellen Anforderungen erfüllt. Sie können einen Anwalt für Testament auch lediglich mit der Prüfung eines bestehenden Testaments beauftragen oder sich an ihn wenden, wenn Sie Änderungen oder einen Widerruf vornehmen möchten. Zudem können Sie den Juristen Ihres Vertrauens für die Willensvollstreckung einsetzen. Sollten Sie die Gültigkeit eines Testaments anzweifeln und sich dadurch übergangen sehen, ist es ebenfalls empfehlenswert, einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen und dieses von ihm überprüfen zu lassen. Im Rahmen einer persönlichen Beratung erfahren Sie, ob es sinnvoll ist, das Testament anzufechten und können gegebenenfalls die nötigen Schritte einleiten lassen.
Rechtsanwalt fragen
Fragen zum Anwalt für Testament
Unsere Partneranwälte informieren Sie ausführlich zu den rechtlichen Möglichkeiten zum Anwalt für Testament und bewerten für Sie, Ihre individuelle Rechtslage.

FAQ: Anwalt für Testament

Sie können Ihren letzten Willen auch ohne juristische Unterstützung niederschreiben. In dem Fall ist jedoch eine anschliessende Begutachtung durch einen Rechtsanwalt anzuraten, da Sie nur so sicher sein können, dass Ihre letztwillige Verfügung rechtsgültig ist.
Zuallererst wird er überprüfen, ob das Testament tatsächlich anfechtbar ist. Bestehen Aussichten auf Erfolg, dann wird er alle nötigen Vorbereitungen treffen und die Klage für Sie in die Wege leiten. Selbstverständlich wird er Sie schliesslich vor Gericht vertreten und sich für Ihre Interessen einsetzen.
In dem Fall können Sie Ihr Testament abändern oder widerrufen. Ein Anwalt kann Sie diesbezüglich beraten und sich um die korrekte Umsetzung Ihres Anliegen kümmern.
Ein Beitrag unserer Online-Redaktion
Ein Beitrag unserer Online-Redaktion

Unsere Autoren erarbeitet jeden Artikel nach strengen Qualitätsrichtlinien hinsichtlich Inhalt, Verständlichkeit und Aufbereitung der Informationen. Auf diese Art und Weise ist es uns möglich, Ihnen umfassende Informationen zu unterschiedlichsten Themen zu bieten, die jedoch keine juristische Beratung ersetzen können.

Weitere interessante Beiträge
Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email