303 ratings

Anwalt für Pflichtteil § Leistungen und Kosten

Eine komplette Enterbung ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich. Für nahe Verwandte (Kinder und Eltern) und Ehegatten oder eingetragene Lebenspartner ist nämlich ein Pflichtteil vorgesehen. So kann der Nachlass zwar mittels Testament geregelt werden, der Pflichtteil kann dadurch jedoch nur in seltenen Fällen wirksam umgangen werden. Steht Ihnen ein Pflichtteil des Erbes zu, so können Sie diesen Pflichtteil einfordern – wenn nötig auch vor Gericht. Ein Anwalt kann Sie hierbei unterstützen. Er steht Ihnen bei sämtlichen Fragen rund um den Pflichtteil zur Verfügung. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick über die Leistungen und Kosten eines Rechtsanwalts für Pflichtteil.

Inhaltsverzeichnis
Das Wichtigste in Kürze

Wann sollte man einen Anwalt für Pflichtteil kontaktieren?

Ob ein Anspruch auf einen Pflichtteil besteht und – wenn ja – wie hoch dieser ist, hängt mitunter von der Erbkonstellation ab. Zum Beispiel ist für die Eltern des Erblassers ein Pflichtteil nur dann vorgesehen, wenn der Erblasser keine Kinder hat.

Wenn er zwar Kinder hat, diese aber bereits verstorben sind, so geht der Anspruch auf einen Pflichtteil auf die Enkel des Erblassers über. Ist neben einem Kind auch ein Ehegatte vorhanden, so hat dies wiederum einen Einfluss auf die Höhe des jeweiligen Pflichtteils.

Für den Laien kann es recht kompliziert sein, die Erbschaftsverhältnisse zu überblicken und festzustellen, welche Ansprüche bestehen. Eine verlässliche Auskunft erhalten Sie von einem Rechtsanwalt für Pflichtteil. In einer Rechtsberatung erlangen Sie nicht nur Klarheit über die Situation – mit Hilfe eines Anwalts können Sie konkrete Handlungen setzen, um Ihre Ansprüche geltend zu machen. Zudem empfiehlt sich juristische Unterstützung auch dann, wenn Sie Ihren Nachlass planen möchten – beispielsweise, indem Sie einen Erbvertrag aufsetzen. Gemeinsam erarbeiten Sie eine letztwillige Verfügung, die Ihre Wünsche bestmöglich wiedergibt. Pflichtteilansprüche sollten hier ebenfalls Berücksichtigung finden. Ein Anwalt für den Pflichtteil klärt Sie über die gesetzliche Lage und Ihre rechtlichen Möglichkeiten auf. Er kann Ihnen auch bei der Berechnung des Pflichtteils behilflich sein. 

Veränderte Pflichtsteilansprüche durch die Erbrechtsreform 2021

Durch die Erbrechtsreform, die im Jahr 2021 beschlossen wurde und voraussichtlich am 1.1.2023 in Kraft tritt, wurde die Höhe der Pflichtteile herabgesetzt. Ausserdem sind die Eltern des Erblassers durch die gesetzlichen Neuerungen künftig nicht mehr pflichtteilsberechtigt.

Pflichtteil einfordern

Wurden Sie als gesetzlicher Erbe nicht in der Verfügung von Todes wegen berücksichtigt, obwohl Ihnen ein Pflichtteil zusteht, so können Sie diesen einfordern. Zwar ist es durch eine letztwillige Verfügung auch möglich, einem gesetzlichen Erben sein Anrecht auf einen Pflichtteil zu entziehen, doch müssen dafür triftige Gründe vorliegen. Wurden zum Beispiel familiäre Pflichten fundamental vernachlässigt, kann eine Enterbung unter Umständen zulässig sein. Das bedeutet man kann unter bestimmten Voraussetzungen seine Kinder enterben.

Wenn Sie sich durch ein Testament bzw. einen Erbvertrag in Ihren Ansprüchen übergangen sehen bzw. enterbt wurden und anzweifeln, ob dies rechtmässig ist, sollten Sie sich auf jeden Fall an einen Anwalt für Pflichtteil wenden, um die testamentarische Verfügung überprüfen zu lassen. Sollte ein Anspruch auf einen Pflichtteil bestehen, erhalten Sie zudem eine Auskunft über die Höhe des Ihnen zustehenden Erbes und werden selbstverständlich auch dabei unterstützt, den Pflichtteil einzufordern. Außerdem können enterbte Erben die Enterbung anfechten, falls kein triftiger Grund für sie vorliegt. 

Erbstreit

Streitigkeiten bezüglich einer Erbschaft sind keine Seltenheit. Wurde jemand beispielsweise im Testament als Alleinerbe eingesetzt, obwohl einem Dritten ein Pflichtteil an der Erbschaft zustünde, kann sich der als Erbe Bedachte oftmals weigern, den Pflichtteil abzugeben. Konflikte dieser Art können nicht nur emotional belastend sein, sondern auch langwierige und kostspielige gerichtliche Auseinandersetzungen zur Folge haben. Unter Zuhilfenahme eines Anwalts kann diesen in vielen Fällen erfolgreich vorgebeugt werden. Ein Jurist wird sich bemühen, die Beteiligten in aller Sachlichkeit über ihre Rechte aufzuklären, wodurch das Konfliktpotential verringert werden kann. Streitigkeiten bezüglich des Pflichtteils können mit Hilfe eines Anwalts oft auf aussergerichtlichem Wege beigelegt werden. Dies kann beispielsweise durch eine Mediation geschehen.

Sie benötigen einen Anwalt für Erbrecht?
Finden Sie in unserem Anwaltsverzeichnis Ihren Anwalt für Erbrecht, passend zu Ihrem Rechtsproblem.​
Rechtsanwalt fragen

Pflichtteil einklagen

Ist keine Übereinkunft mit den anderen Erben möglich, dann kann der Pflichtteil auch eingeklagt werden. Dies geschieht mittels einer sogenannten Herabsetzungsklage. Die Herabsetzungsklage kann sich auch auf Schenkungen beziehen, durch die ein gesetzlicher Erbe in seinen Pflichtteilsansprüchen umgangen wurde – und zwar berührt dies Schenkungen, die innert 5 Jahren vor dem Tod des Erblassers stattgefunden haben. Möchten Sie eine Herabsetzungsklage in die Wege leiten, sollten Sie am besten einen Anwalt für den Pflichtteil hinzuziehen. Dieser wird sich um die nötigen Formalitäten kümmern und sich vor Gericht für Ihre Rechte einsetzen.

In welchem Zeitraum ist die Klage einzubringen?

Möchten Sie Ihren Pflichtteil einklagen, sollten Sie unbedingt die vorgegebenen Fristen beachten. Sobald Sie von der letztwilligen Verfügung des Erblassers erfahren haben, haben Sie maximal ein Jahr lang Zeit, Klage einzureichen. Kontaktieren Sie Ihren Anwalt also am besten möglichst zeitnah, um gegebenenfalls auf Ihre Klagemöglichkeit zurückgreifen zu können.

Pflichtteil reduzieren

Wie weiter oben bereits ausgeführt wurde, kann der gesetzlich vorgegebene Pflichtteil am Erbe nur dann mittels Testament ausgeschlossen werden, wenn dafür hinreichende Gründe bestehen. Auch eine Herabsetzung des Pflichtteils ist durch testamentarische Verfügungen nicht ohne Weiteres möglich. Es gibt jedoch alternative Vorgehensweisen um den Pflichtteil zu reduzieren oder gänzlich auszuschliessen. Zum Beispiel bietet sich neben einem Testament auch die Möglichkeit, einen Erbvertrag aufzusetzen. Für einen Erbvertrag bedarf es jedoch der Zustimmung der pflichtteilsberechtigten Erben, daher werden vertragliche Vereinbarungen zum Ausschluss oder zur Reduzierung des Pflichtteils meist in Form von Arrangements getroffen (zum Beispiel Pflichtteilsverzicht gegen finanzielle Entschädigung zu Lebzeiten).

Auch Schenkungen können die Höhe des Pflichtteils beeinflussen. Möchten Sie Ihren Nachlass planen, dann sollten Sie sich von einem Anwalt über Ihre Möglichkeiten beraten lassen. Sie erfahren von diesem, was angesichts der Pflichtteile zu beachten ist und was Sie tun können, wenn Sie diese reduzieren möchten. Mit Hilfe eines Juristen können Sie auch einen auf Ihre Wünsche zugeschnittenen Erbvertrag erarbeiten, der für alle Beteiligten akzeptabel ist.

Wann ist ein Anwalt für Pflichtteil in jedem Fall nötig?

In der Schweiz sind Sie generell nicht verpflichtet, einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen. In manchen Fällen kann es jedoch erhebliche Nachteile mit sich bringen, wenn man auf professionelle juristische Unterstützung verzichtet. Ansonsten riskieren Sie, in Ihren Rechten beeinträchtigt zu werden. Wenn Unsicherheiten bezüglich der gesetzlichen Erbansprüche bestehen bzw. wenn Sie sich in diesen übergangen sehen und sie einfordern möchten, sollten Sie daher nicht zögern, einen Anwalt für Pflichtteil zu kontaktieren. Insbesondere dann, wenn sich Erbstreitigkeiten anbahnen, sind Sie gut beraten, wenn Sie sich einen Juristen zu Hilfe nehmen. Dieser kann – wenn nötig – auch gerichtliche Schritte für Sie einleiten, damit Sie an Ihren Pflichtteil kommen. Auch bei der Planung des Nachlasses ist anwaltliche Unterstützung ratsam.

Wie findet man einen passenden Anwalt für Pflichtteil?

Bei Fragen und Hilfestellungen in Bezug auf Erbschaften ist ein spezialisierter Anwalt für Erbrecht die geeignete Ansprechperson. Achten Sie neben der Qualifikation und Erfahrung des jeweiligen Juristen auch auf die angebotenen Leistungen und Themenschwerpunkte. Ist der Anwalt in der gerichtlichen Durchsetzung von Pflichtteilansprüchen besonders bewandert? Oder kümmert er sich vorwiegend um die Nachlassplanung? Prüfen Sie am besten, inwieweit die Tätigkeitsgebiete mit Ihren Anliegen übereinstimmen. Je nach Bedarf können Sie auch zusätzliche Qualifikationen in Ihre Suche einbeziehen.

Bei Konflikten bezüglich einer Erbschaft könnte es zum Beispiel ratsam sein, einen Anwalt zu beauftragen, der auch als Mediator tätig ist. Denken Sie auch daran, dass eine gute Zusammenarbeit nicht alleine auf fachlicher Kompetenz beruht. Auch die zwischenmenschliche Ebene spielt eine wichtige Rolle. Mit Hilfe unserer Vermittlungsplattform können Sie übrigens ganz unkompliziert einen geeigneten Rechtsanwalt für Pflichtteil finden. Sie erhalten Vorschläge für Juristen in Ihrer Gegend, können diese vergleichen und sich eine unverbindliche Ersteinschätzung vom Anwalt Ihrer Wahl einholen.

Kosten

Die Kostenfrage ist in vielen Fällen ausschlaggebend für die Entscheidung für oder gegen anwaltliche Unterstützung. Je nach Einzelfall ist jedoch mit anderen Kosten zu rechnen. Die Anwaltskosten setzen sich nämlich aus unterschiedlichen Faktoren zusammen. Die Komplexität des Falles, der damit verbundene Arbeitsaufwand und der Streitwert können die Kosten ebenso beeinflussen wie die persönlichen Umstände. So besteht beispielsweise für Personen mit geringem Einkommen unter Umständen die Möglichkeit, unentgeltliche Rechtspflege in Anspruch zu nehmen. Sollten Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen, so kann es auch sein, dass die Anwaltskosten durch diese gedeckt werden.

Wenn Sie mit Ihrem Fall vor Gericht gehen und die gerichtliche Entscheidung zu Ihren Gunsten ausfällt, müssen Sie die Kosten ebenfalls nicht selbst tragen, da diese in dem Fall von der Gegenpartei zu begleichen sind. Aufgrund der vielen unterschiedlichen Faktoren ist eine genaue Festlegung der Kosten an dieser Stelle nicht möglich. Als Anhaltspunkt können Sie jedoch davon ausgehen, dass Sie je nach Anwalt mit 250 Franken und mehr pro Stunde rechnen können. In einer Erstberatung erhalten Sie genauere Auskünfte über die zu erwartenden Kosten.

Fazit: So kann Sie ein Anwalt für Pflichtteil unterstützen

Ein Rechtsanwalt für Pflichtteil kann Ihnen sämtliche Fragen in Bezug auf Pflichtteilansprüche beantworten – sei es, weil Sie Ihren Nachlass planen möchten oder eigene Ansprüche auf einen Pflichtteil überprüfen möchten. Sie erfahren mitunter, wann und wie ein Ausschluss oder eine Reduktion des Pflichtteils vorgenommen werden kann und welche Vorgehensweise sich in Ihrem Fall anbietet. Sollten Sie sich durch ein Testament in Ihren gesetzlichen Ansprüchen übergangen sehen, kann Ihnen ein Anwalt nicht nur mitteilen, ob Ihnen ein Pflichtteil zusteht, sondern auch ermitteln, wie hoch dieser ist. Ein Jurist hilft Ihnen anschliessend auch dabei, den Pflichtteil einzufordern. Bei Konflikten mit den anderen Erben kann er als Vermittler fungieren und sich bemühen, dass eine aussergerichtliche Einigung zustande kommt. Wenn dies nicht möglich ist, wird er Sie dabei unterstützen den Pflichtteil einzuklagen.

Rechtsanwalt fragen
Fragen zum Anwalt für Pflichtteil
Unsere Partneranwälte informieren Sie ausführlich zu den rechtlichen Möglichkeiten zum Anwalt für Pflichtteil und bewerten für Sie, Ihre individuelle Rechtslage.

FAQ: Anwalt für Plichtteil

Ein Anwalt kann für Sie überprüfen, ob eine Enterbung zulässig ist oder ob ein Anspruch auf einen Pflichtteil besteht und wie hoch dieser ist. Er wird Sie zudem dabei unterstützen, Ihren Pflichtteil anzufordern und Sie – wenn notwendig – vor Gericht vertreten.
In einer Rechtsberatung erfahren Sie, welche Pflichtteilansprüche im Testament zu berücksichtigen sind. Ein Anwalt kann Ihnen zudem Wege aufzeigen, wie Sie Ihre Anliegen innerhalb der gesetzlichen Rahmenbedingungen bestmöglich umsetzen können – zum Beispiel durch Reduktion des Pflichtteils mittels Erbvertrag.
Die Anwaltskosten hängen von mehreren Faktoren wie Komplexität und Arbeitsaufwand ab und können in manchen Fällen auch komplett entfallen (zum Beispiel bei einem für Sie erfolgreichen Gerichtsverfahren). Als Richtwert können Sie jedoch mindestens 250 Franken pro Stunde einberechnen.
Ein Beitrag unserer Online-Redaktion
Ein Beitrag unserer Online-Redaktion

Unsere Autoren erarbeitet jeden Artikel nach strengen Qualitätsrichtlinien hinsichtlich Inhalt, Verständlichkeit und Aufbereitung der Informationen. Auf diese Art und Weise ist es uns möglich, Ihnen umfassende Informationen zu unterschiedlichsten Themen zu bieten, die jedoch keine juristische Beratung ersetzen können.

Weitere interessante Beiträge:
Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email